Die Therapeuten an der Bischof-Wittmann-Schule

Dagmar Breitsameter

Beruf

Logopädin

Ausbildung

Berufsfachschule für Logopädie in Straubing

von 2000 bis 2003

An der Bischof-Wittmann-Schule seit

November 2005

Zusatzqualifikationen

„unvollendete“ Lehramtsausbildung (Anglistik,  Germanistik)

Fortbildungen

  • Zertifikationskurs nach ISAAC-Standard: Unterstützte Kommunikation für Menschen mit erheblicher Sprachbeeinträchtigung- Rita Donhauser

  • Teacch und PECS – Konzepte zur Unterstützung bei Struktur- und Kommunikationsproblemen- Weiser, Pötsch, Schweigert

  • „Alles machen mit UK“(ISAAC)

  • Schulische Handlungsmöglichkeiten bei sexuellem Missbrauch – Fr. Neumann-Böckels

  • Ego-States: Identifikationsstörungen der Persönlichkeit - Dr. med. Bruno Waldvogel

  • Früherkennung und Diagnostik autistischer Störungen - Dr. med. Michele Noterdamae

  • Fortlaufende Teilnahme am Gesprächskreis zur UK (ELEKOK) bis 2008

  • Möglichkeiten der Mund- und Esstherapie bei schwer- und schwerstbehinderten Kindern- Iris Rudloff, Logopädin

  • Sensorische Integrationstherapie nach Jean Ayres (Einführung)- Daniela Pivetta, Ergotherapeutin

  • Spracherwerbsstörungen mit und ohne Migrationshintergrund - Elisabeth Zollinger

  • Förderung von Menschen mit Autismus nach dem TEACCH-Ansatz- Antje Tuckermann, Dipl. Psych.

  • Sondenentwöhnung und therapeutische Begleitung von Kindern und Eltern bei Fütterstörungen nach Dr.Markus Wilken

  • Melodische Intonationstherapie nach Beate Birner-Janusch