Special Olympics Wold Winter Games in Nagano

 

Ein besonderer Höhepunkt für die drei erfolgreichen Ski Alpin Sportler der Bischof-Wittmann-Schule war der Empfang im Sozialministerium bei Frau Christa Stevens am Dienstag, 15.03.05, 17.00 Uhr.

Benedikt Fichtlscherer, Daniel Prasch, Christian Scheck, Schulleiter Ludwig Faltermeier und Coach Ulrike Schön-Nowotny waren eingeladen. Alle hatten ihre Medaillen und Bänder dabei.

 

Großes Hallo und Wiedersehensfreude der bayrischen Ski Alpin Sportler, die 10 Tage miteinander die Hotelzimmer geteilt haben, zusammen Ski gefahren sind, gemeinsam gejubelt, sich gegenseitig Mut und Trost zugesprochen haben und die letzten Tage im Blickpunkt der Öffentlichkeit standen.

Frau Stevens beglückwünschte nochmals alle zu ihren Leistungen und ihrem Erfolg und begrüßte jeden persönlich. Sie hoffe, dass auch die Special Olympics bald eine ähnlich breite Öffentlichkeit erhalten wie z.B. die Paraolympics. Das Land Bayern werde auch in Zukunft den Sport für Menschen mit einer geistigen Behinderung unterstützen. Sie sprach die Betreuer an, ohne deren Engagement und Unterstützung die Teilnahme in Nagano nicht möglich gewesen wäre. Sie bedankte sich bei Ida Stein, der ehemaligen Behindertenbeauftragten und Manfred Schnelldorfer, ehemaliger Olympiasieger im Eiskunstlauf, die die Special Olympics Arbeit weiter unterstützen wollen. Zum Abschluss gab es einen kleinen Imbiss und Gelegenheit zu weiteren Gesprächen und ein Autogramm.

Kommentare von Benedikt, Daniel und Christian: "Schön war`s" (Christian). " Ich war noch nie im Ministerium. Die Luft ist so trocken" (Daniel). "Ich bin vom Bayrischen Rundfunk interviewt worden, schon wieder meine Stimme im Radio" (Benedikt).

Ulrike Schön-Nowotny