Spannende Wettkämpfe und gute Platzierungen

410 Sportlerinnen und Sportler hatten sich zum 11. Schwimmfest für Menschen mit geistiger Behinderung im Straubinger AQUAtherm eingefunden. Mit den Schülern Stefanie, Theresa, Adelina, Andreas, Kevin, Igor und Thomas sowie den Betreuern Georg Velser und Ulrike Schön-Nowotny war auch die Bischof-Wittmann-Schule gut vertreten und kämpfte um gute Platzierungen.

Lautstark angefeuert gingen die Schwimmer bis an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit. Zahlreiche Prominenz aus der Politik beobachtete die sportlichen Leistungen und wirkte bei Medaillenübergabe mit.

Peter Wilke, Headcoach von Special Olympics für die Weltsommerspiele in Shanghai begrüßte die nominierten Olympioniken Thomas Hübner und Theresa Scherz ganz herzlich und freute sich über ihre Erfolge

Stefanie, Adelina, Theresa, Ulrike Schön-Nowotny, Kevin, Andreas, Georg Velser, Thomas, Igor

Der Lohn für den Trainingsfleiß:
Zweimal mal Gold, ein mal Silber zwei mal Bronze, sechs mal den vierten Platz und einmal fünfter und sechster Rang.

Gold für Thomas mit Schwimmkamerad Igor


Ganz besonders stolz ist Günther Bartl, Trainer bei der DJK Schwimmen Regensburg auf die  Leistungen der Athleten und die Nominierung von Thomas und Theresa für die Weltsommerspiele von Special Olympics in Shanghai. Er trainiert die Schwimmsportler seit Januar 2004 einmal in der Woche im Westbad im Rahmen der Sportarbeitsgemeinschaft „Sport nach eins“.



Ulrike Schön-Nowotny für das Schwimmteam